Archiv der Kategorie: Wintersemester 2013/2014

Weltfrauentag 2014

Jedes Jahr am 8. März findet der internationale Frauentag statt, an dem in Erlangen die internationale My Body My Rights Kampagne von Amnesty International eingeläutet wurde. Die Erlanger Stadtgruppe von AI hat dieses Jahr einen Stand in der Innenstadt organisiert, an welchem Erlanger Stadträtinnen ihre Unterstützung für diskriminierte Frauen weltweit aussprachen.

Die Hochschulgruppe war auch mit dabei: Wir haben für etwas Aufmerksamkeit gesorgt, indem wir in bunten Morphsuits Flyer in Schmetterlingsform an Passanten verteilt haben. In den hautengen Ganzkörperkondomen, die man einfach nicht ganz ernst nehmen kann, haben wir den Menschen mindestens ein Lächeln ins Gesicht gezaubert oder sie an unseren Stand gelockt. Dabei hatten wir Regenbogenfahnen um oder einen Stapel Holz auf den Schultern. Ersteres diente als Symbol der Unterstützung von Alice Nkom, die für ihren Einsatz für Lesben und Schwulen in Kamerun dieses Jahr mit dem 7. Menschenrechtspreis von Amnesty Deutschland ausgezeichnet wurde. Der Holzstapel sollte an die Bilder nepalesischer Frauen erinnern, die bei der Arbeit trotz Schwangerschaft oder erst kürzlicher Entbindung enorme Lasten schleppen und sich dadurch einen Gebärmuttervorfall zuziehen. (mehr …)

Erfolge // Amnesty Briefmarathon 2013

Wir danken allen, die beim Amnesty International Briefmarathon im letzten Dezember mitgemacht haben. Deutschlandweit sind über 30.000 Briefe, Apelle und Solidaritätsschreiben unterschrieben worden. Online waren es sogar mehr als doppelt so viele! Mit den mehr als 80 teilnehmenden Ländern wurden weltweit 2,3 Millionen Briefe, Apelle und Solidaritätsschreiben unterzeichnet.

Und wir konnten wirklich etwas bewegen: (mehr …)

Resümee zum Tag der Menschenrechte // Amnesty Briefmarathon 2013

Dank einer regen Beteiligung und großem Interesse an menschenrechtlichen Problemfällen, konnte am vergangen Dienstag erfolgreich an die Bedeutung der Menschenrechte erinnert werden.

Zahlreiche Interessierte statteten unserem Stand auf dem roten Platz an der Süd-Mensa einen Besuch ab, um bei vorweihnachtlichem Ambiente Infos über Menschenrechte zu erhalten und auch selbst aktiv zu werden. Petitionen zu Einzelfällen aus Nigeria, Russland und Tunesien konnten im Rahmen des „Amnesty Briefmarathons 2013“ unterzeichnet werden. Erfreulicherweise fiel die Resonanz hier durchweg positiv aus. Hunderte Menschen unterzeichneten die Briefe, die nun schon auf dem Weg in die betroffenen Länder sind, und den politischen Druck auf die Achtung der Menschenrechte vor Ort maßgeblich erhöhen werden.

(mehr …)

Tag der Menschenrechte // Amnesty Briefmarathon 2013

Eine sich füllende Briefbox für den Briefmarathon.
Eine sich füllende Briefbox für den Briefmarathon.

Der 10. Dezember steht auch dieses Jahr ganz im Zeichen der Menschenrechte. Aus diesem Anlass wird die HSG am Dienstag, dem 10.12.2013 auf dem „roten Platz“ vor der

d-Mensa

bei Glühwein und aktivistischem Ambiente über

Zwangsräumungen in Nigeria und die Bolotnaya-Fälle in Russland informieren. Außerdem wird der Fall „Jabeur Mejri“ aus Tunesien thematisiert, der das rigide Vorgehen der tunesischen Behörden gegen freie Meinungsäußerung beschreibt.

(mehr …)

Infostand bei der Studierendenvollversammlung

Wie in jedem Jahr waren wir auch dieses mal wieder bei der Studierendenvollversammlung vertreten, die am 4.12.13 im Audimax stattfand. Neben Infos über uns gab es auch einen Brief zu den Bolotnaja-Gefangenen aus Russland zu unterschreiben.

Wir freuen uns über die rege Beteiligung der vielen interessierten Studierenden! Die unterschriebenen Briefe sind bereits auf dem Weg nach Russland, um dort kräftig Druck zu machen. (mehr …)

Benefizkonzert für Amnesty International im Strohhalm

Bereits zum neunten Mal in Folge findet das jährliche Amnesty International Benefizkonzert im Erlanger Strohalm statt. Ohne Gage spielen diesmal die Duos „Stop at Paris“ (Studenten der Musikhochschule Nürnberg mit anspruchsvollen Jazz-Folk-Pop), die sich nahe am Songwriter-Folk befindlichen „Talking Strings“ und das Trio „Springwater“ mit ihrem eigenständigen Folk-Rock (beide ebenfalls aus Nürnberg). Abgerundet werden die Auftritte der Bands und Einzelkünstler durch Gedichte des Schauspielers Joseph Feiertag zum Thema Menschenrechte. Joseph Feiertag hat unter anderem auch schon mit dem Kabarettisten Bruno Jonas zusammengearbeitet. (mehr …)

27. Interkultureller Monat in Erlangen

Der Ausländer- und Integrationsbeirat der Stadt Erlangen veranstaltet vom 21. September bis 27. Oktober den 27. Interkulturellen Monat in Erlangen. Das Veranstaltungsprogramm hat (inter-) kulturell und musikalisch einiges zu bieten. Das gesammte (und umfangreiche) Programm findet man hier:

Interkultureller Monat 2013

Amnesty International veranstaltet im Rahmen des interkulturellen Monats mehrere Filmabende im E-Werk. (mehr …)