Archiv der Kategorie: Allgemein

Weltfrauentag 2014

Jedes Jahr am 8. März findet der internationale Frauentag statt, an dem in Erlangen die internationale My Body My Rights Kampagne von Amnesty International eingeläutet wurde. Die Erlanger Stadtgruppe von AI hat dieses Jahr einen Stand in der Innenstadt organisiert, an welchem Erlanger Stadträtinnen ihre Unterstützung für diskriminierte Frauen weltweit aussprachen.

Die Hochschulgruppe war auch mit dabei: Wir haben für etwas Aufmerksamkeit gesorgt, indem wir in bunten Morphsuits Flyer in Schmetterlingsform an Passanten verteilt haben. In den hautengen Ganzkörperkondomen, die man einfach nicht ganz ernst nehmen kann, haben wir den Menschen mindestens ein Lächeln ins Gesicht gezaubert oder sie an unseren Stand gelockt. Dabei hatten wir Regenbogenfahnen um oder einen Stapel Holz auf den Schultern. Ersteres diente als Symbol der Unterstützung von Alice Nkom, die für ihren Einsatz für Lesben und Schwulen in Kamerun dieses Jahr mit dem 7. Menschenrechtspreis von Amnesty Deutschland ausgezeichnet wurde. Der Holzstapel sollte an die Bilder nepalesischer Frauen erinnern, die bei der Arbeit trotz Schwangerschaft oder erst kürzlicher Entbindung enorme Lasten schleppen und sich dadurch einen Gebärmuttervorfall zuziehen. (mehr …)

Interner Workshop: Menschenrechte in der Türkei

Die erschreckende Entwicklung der Menschenrechtssituation in der Türkei motivierte einige Gruppenmitglieder der Erlanger HSG dazu, den Fokus vermehrt auf die Missachtung von Menschenrechten in dem zunehmend autokratisch regierten Land zu lenken. Hierzu fand am 15.10.2013 ein internen Workshop statt, um zunächst eine Bestandsaufnahme der aktuellen Menschenrechtssituation zu vermitteln.

Die Gruppenmitglieder Özlem und Fabian moderierten den Workshop und referierten unter anderem über die Kernprobleme der Menschenrechtsverletzungen. Folglich gehören “Extra-legale Hinrichtungen”, “Verschwindenlassen” sowie “Folter und Misshandlungen” zur bitteren Realität für die türkische Gesellschaft. Einige konkrete Beispielsfälle untermauerten das äußerst fragwürdige Vorgehen der Regierung Erdoğan. (mehr …)

Erstsemesterbegrüßung in der Heinrich-Lades-Halle

Am Mittwoch, den 23. Oktober 2013, fand wie zu Beginn jedes neuen Semesters wieder die große Erstsemesterbegrüßung der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg statt, bei der sich neue Studentinnen und Studenten unter anderem über die Hochschulgruppen der Universität informieren konnten.

Auch unsere Amnesty International Hochschulgruppe war dafür in der Heinrich-Lades Halle mit einem Stand vertreten. Interessierte konnten sich dort über die Inhalte von Amnesty International im Allgemeinen und die Arbeit unsere Gruppe im Besonderen, sowie anstehende Termine für Gruppentreffen und Veranstaltungen informieren. (mehr …)

27. Interkultureller Monat in Erlangen

Der Ausländer- und Integrationsbeirat der Stadt Erlangen veranstaltet vom 21. September bis 27. Oktober den 27. Interkulturellen Monat in Erlangen. Das Veranstaltungsprogramm hat (inter-) kulturell und musikalisch einiges zu bieten. Das gesammte (und umfangreiche) Programm findet man hier:

Interkultureller Monat 2013

Amnesty International veranstaltet im Rahmen des interkulturellen Monats mehrere Filmabende im E-Werk. (mehr …)

33. Erlanger Poetenfest

Am Samstag, 31.08.13, und am Sonntag, 01.09.13, waren die Erlanger Stadtgruppe und die Hochschulgruppe von Amnesty International beim 33. Erlanger Poetenfest mit einem Informations- und Aktionsstand vertreten. Im Zeichen der Pressefreiheit haben wir gemeinsam Unterschriften gesammelt und über die Lage der Meinungs- und Pressefreiheit in Aserbaidschan und Bahrain berichtet.

Konkret haben wir Petitionen ausgelegt für den aserbaidschanischen Fotojournalisten Mehman Huseynov, gegen den wegen seiner aufklärenden Arbeit seit 2012 eine Anklage unter dem vorgeschobenen Vorwurf des „Rowdytums“ läuft. Mehman Huseynov darf seitdem die Hauptstadt Baku nicht mehr verlassen, obwohl ihm in der Zeit bereits zwei mal im Ausland Menschenrechtspreise für seine Arbeit hätten verliehen werden sollen. (mehr …)

Bayernweite Aktion gegen Folter

Am Samstag, den 22.06.13, konnte man am Erlanger Rathausplatz beim Aktionsstand unserer Hochschulgruppe mitmachen und ein Zeichen gegen Folter setzen. Passanten konnten in unsere „Black Box“ hineinsehen, einen schwarzen Würfel, in dessen Innerem Folter in Bild und Ton illustriert wurde, passend zum Motto dieser Aktion, die an diesem Samstag bayernweit durchgeführt wurde: „Folter findet im Verborgenen statt.“ (mehr …)