Alle Beiträge von Kerstin

Wer bestimmt, wer ich bin?

Deutsch

„Wer bestimmt, wer ich bin?“ Eigentlich sollte die Antwort auf diese Frage einfach sein: Nur man selbst hat das Recht zu bestimmen, wer man ist und wer man sein will. Auf den ersten Blick scheint das Recht auf Selbstbestimmung in Deutschland auch gewährleistet zu sein. Doch beim Vortrag am 23. Juni 2015 haben wir erfahren, dass man auch in Deutschland etwas genauer hinsehen muss.
(mehr …)

Folterer haben eine große Fantasie

Deutsch

Ein Hammer. Eine Plastiktüte. Ein Trichter. Eine Bohrmaschine. Ein Paar Kopfhörer.

Dinge, die viele von uns zu Hause haben. Dinge, die wir häufig benutzen, ohne uns viele Gedanken zu machen. Doch Folterer haben eine große Fantasie. Eine einfache Plastiktüte zum Beispiel wird dem Opfer über den Kopf gezogen, um es am Atmen zu hindern und in Todesangst zu versetzen. Der Sauerstoffentzug führt sehr schnell zu dauerhaften Gehirnschädigungen. Diese Folter durch Beinahe-Erstickungen hat Amnesty International unter anderem in der Dominikanischen Republik, Kirgisistan, den Philippinen, Tadschikistan und Usbekistan dokumentiert.
(mehr …)

Erst Menschen, dann Grenzen schützen! / Protect people, not borders!

Deutsch

„Frau Merkel: Erst Menschen, dann Grenzen schützen!“, schallte es am Weltflüchtlingstag aus dem Megaphon. Wir haben uns am 20. Juni 2015 an der Aktion des Studierenden-Aktionsnetzwerks (STAN) beteiligt und die Erlanger Fußgängerzone zwischen Schloßplatz und den Arcaden symbolisch ins Mittelmeer verwandelt: Gelbe Flüchtlingsboote aus Pappe wagten die Überfahrt, verfolgt von der Grenzschutzorganisation FRONTEX, die sie zum Umkehren aufforderte. Immer wieder kenterten Boote. In schwarze Leichensäcke gehüllt folgten deren Insass_innen mit dem Banner „SOS EUROPA: Menschenrechte kennen keine Grenzen“ der spärlicher werdenden Bootsflotte.
(mehr …)