Alle Beiträge von hochschulgruppe

Wer bestimmt wer ich bin? – Trans* sein in Deutschland

Deutsch

Wer bestimmt, wer ich bin? – Trans* sein in Deutschland

Plakat

Am 23. 6. 2015 veranstalten wir einen Vortrag zum Thema trans* rights in Deutschland. Sandra Wißgott (1. Vorsitzende bei Trans-Ident e.V., Vorstandsmitglied bei dgti e.V. und engagiert bei Trans-Aktiv) gibt Einblicke in die Erfahrungen von Transsexuellen, Transidenten und Transgender. Kommt vorbei, wenn ihr mehr erfahren wollt und mit uns über das Recht auf sexuelle Selbstbestimmung diskutieren möchtet!
(mehr …)

Amnesty International University Group Erlangen visits refugee camp in Zirndorf

Zirndorf is a specific refugee camp; it is the refugees‘ first point of contact after their arrival in Germany. Here they wait up to three months to get transferred to a different and more permanent accomodation in Germany. At the moment, the camp in Zirndorf is housing approximately 600 people from around 30 different countries like Iraq, Serbia, Kosovo, Russia, Iran, Armenia. We took a trip to this camp on April 19th 2015.
(mehr …)

Das Transpi ist voll!

„Hebamme statt Polizist“ oder „Keine Haft für Fehlgeburten“ sind zwei der Slogans, die ihr auf unserem Transparent verewigt habt. Weit über hundert Menschen hinterließen eine Message oder ihre Unterschrift auf unserem großen weißen Laken, das wir Ende März der salvadorianischen Botschafterin in Berlin übergeben werden.

Am 04. März 2014 breiteten wir das Transparent mit dem Schriftzug „Stell dir vor, du verlierst dein Kind. Und deine Freiheit. Fehlgeburten sind kein Mord!“ auf dem Erlanger Hugenottenplatz aus und baten die Passant_innen darum, uns bei der Forderung nach der Aufhebung des absoluten Abtreibungsverbots in El Salvador zu unterstützen.
(mehr …)

Weltfrauentag: Amnesty mischt Erlangen auf

Die Amnesty-Hochschulgruppe startet zusammen mit der Stadtgruppe zum Weltfrauentag am 8. März eine Menge Aktionen in Erlangen:

Mittwoch, 04. März 2015, 14-16 Uhr, Hugenottenplatz, Erlangen
Aktion der Hochschulgruppe mit Unterschriften-Transparent – wir fordern die Aufhebung des absoluten Abtreibungsverbots in El Salvador!

Samstag, 07. März 2015, 12 Uhr, Hugenottenplatz, Erlangen
Kundgebung und Unterschriftensammlung
(mehr …)

Rock im Park 2014 in Nürnberg

Amnesty war vom 06. Juni bis 09. Juni 2014 beim Rock im Park-Festival und wir als Hochschulgruppe waren natürlich dabei. Bei Superwetter, heißen Rhythmen und auch wegen Sonnencremebedarf 🙂 haben viele Besucher an unserem Stand Halt gemacht und uns mit Unterschriften bei unseren Petitionen oder auch mit Spenden unterstützt. Wir hatten ein großartiges verlängertes Pfingstwochenende mit interessanten Gesprächen, vielen Unterstützern der Kamerun-Kampagne: Liebe ist kein Verbrechen und unserer Sudan Petition. Mit dabei waren – Minh, Fabian, Steffi, Jutta und Alicia — bei RIP in Nürnberg.
(mehr …)

Themenabend Türkei

Am 8. Mai luden wir von der Amnesty Hochschulgruppe in Kooperation mit der Alevitischen HSG zu einer Podiumsdiskussion zur Türkei ein. Nach intensiver Planung im Vorfeld und dem kurzfristigen Abspringen zweier Podiumsteilnehmer wurde es doch noch ein spannender und gelungener Abend. Auf dem Podium ermöglichten Celal Turhan, Yusuf Gündüz und Gerhard Kraus von der Amnesty Koordinationsgruppe Türkei einen Über- und Einblick in menschenrechtliche Themen und Problematiken wie den Minderheitenschutz, Meinungsfreiheit, Frauenrechte und einiges mehr. Wir freuen uns besonders, dass das Pacellihaus mit ca 60 Gästen gut gefüllt war.
(mehr …)

Erfolge // Amnesty Briefmarathon 2013

Wir danken allen, die beim Amnesty International Briefmarathon im letzten Dezember mitgemacht haben. Deutschlandweit sind über 30.000 Briefe, Apelle und Solidaritätsschreiben unterschrieben worden. Online waren es sogar mehr als doppelt so viele! Mit den mehr als 80 teilnehmenden Ländern wurden weltweit 2,3 Millionen Briefe, Apelle und Solidaritätsschreiben unterzeichnet.

Und wir konnten wirklich etwas bewegen: (mehr …)

Resümee zum Tag der Menschenrechte // Amnesty Briefmarathon 2013

Dank einer regen Beteiligung und großem Interesse an menschenrechtlichen Problemfällen, konnte am vergangen Dienstag erfolgreich an die Bedeutung der Menschenrechte erinnert werden.

Zahlreiche Interessierte statteten unserem Stand auf dem roten Platz an der Süd-Mensa einen Besuch ab, um bei vorweihnachtlichem Ambiente Infos über Menschenrechte zu erhalten und auch selbst aktiv zu werden. Petitionen zu Einzelfällen aus Nigeria, Russland und Tunesien konnten im Rahmen des „Amnesty Briefmarathons 2013“ unterzeichnet werden. Erfreulicherweise fiel die Resonanz hier durchweg positiv aus. Hunderte Menschen unterzeichneten die Briefe, die nun schon auf dem Weg in die betroffenen Länder sind, und den politischen Druck auf die Achtung der Menschenrechte vor Ort maßgeblich erhöhen werden.

(mehr …)

Tag der Menschenrechte // Amnesty Briefmarathon 2013

Eine sich füllende Briefbox für den Briefmarathon.
Eine sich füllende Briefbox für den Briefmarathon.

Der 10. Dezember steht auch dieses Jahr ganz im Zeichen der Menschenrechte. Aus diesem Anlass wird die HSG am Dienstag, dem 10.12.2013 auf dem „roten Platz“ vor der

d-Mensa

bei Glühwein und aktivistischem Ambiente über

Zwangsräumungen in Nigeria und die Bolotnaya-Fälle in Russland informieren. Außerdem wird der Fall „Jabeur Mejri“ aus Tunesien thematisiert, der das rigide Vorgehen der tunesischen Behörden gegen freie Meinungsäußerung beschreibt.

(mehr …)