Ergebnis des Briefmarathons 2013

Erfolge // Amnesty Briefmarathon 2013

Wir danken allen, die beim Amnesty International Briefmarathon im letzten Dezember mitgemacht haben. Deutschlandweit sind über 30.000 Briefe, Apelle und Solidaritätsschreiben unterschrieben worden. Online waren es sogar mehr als doppelt so viele! Mit den mehr als 80 teilnehmenden Ländern wurden weltweit 2,3 Millionen Briefe, Apelle und Solidaritätsschreiben unterzeichnet.

Und wir konnten wirklich etwas bewegen:

  • Vladimir Akimenkov, Russland, Bolotnaja-Fall: Amnestie und am 19.12.13 freigelassen
  • Yorm Bopha, Kambodscha, Aktivistin, die sich für das Recht auf Wohnen in Phnom Penh einsetzt: auf Kaution am 22.11.13 freigelassen. “Thank you to Amnesty International’s supporters! Your campaign has been successful, as my release shows! But my case is not over yet. (…) please keep supporting me, my community and others in Cambodia! We can achieve the most success when we all work together!“
  • Miriam López, Mexiko, willkürliches Opfer von Folter- und Vergewaltigung: “It is a source of strength to receive so many messages of support. I truly thank all of you who are supporting my case so much. I know each signature, the campaign and your support will help achieve what I want so much – justice!“
  • Jabeur Mejri, Tunesien, Internetaktivist: begnadigt am 4.3.2014

Mit einem Video möchte sich Amnesty International bei allen bedanken, die sich am Briefmarathon 2013 beteiligt haben.

Danke!