Austellung künstlerische Freiheit

Ausstellung: Künstlerische Freiheit?

In vielen Ländern ist das Recht auf Meinungsfreiheit nicht selbst- verständlich. Auch Künstler werden häufig Opfer von Zensur oder Verfolgung und können sich in ihren Bildern, Kunstwerken oder Schriften nicht frei entfalten. Um die Öffentlichkeit auf diese Menschenrechtsverletzungen aufmerksam zu machen, veranstaltet die Amnesty International Hochschulgruppe Erlangen vom 08. Juni 2012 bis zum 24. Juli 2012 eine Ausstellung zum Recht auf Meinungsfreiheit in der Kunst in der Stadtbibliothek Erlangen. Die Ausstellung wird am 11. Juni 2012 mit einer kleinen Vernissage eröffnet.

Um ein möglichst breites Bild zu bekommen, wurden Künstler aus Deutschland gebeten, sich zu diesem Thema Gedanken zu machen. 14 verschiedene Künstler liefern mit verschiedensten Arbeiten, von Fotographien, über Collagen und Gemälden bis hin zu Schreibarbeiten einen Einblick, was sie unter künstlerischer Freiheit, Freiheit im Allgemeinen und die Beschränkung der Freiheit verstehen. Ergänzt wird die Ausstellung durch Informationen aus Ländern, wo es Künstlern nicht möglich ist sich frei zu entfalten, und Beispielen von verfolgten Künstlern aus anderen Ländern. Die Ausstellung soll den Besuchern ein Bild davon verschaffen, wie vielfältig das Thema Freiheit dargestellt werden kann und dafür sensibilisieren, dass es vielen Künstlern weltweit nicht möglich ist, ihre Kunst zu veröffentlichen oder auszustellen.

Austellung künstlerische Freiheit
Austellung künstlerische Freiheit