KHGSS09_3

Themenabend Lateinamerika mit der KHG im Pacelli-Haus

Hinrichtungen & Straflosigkeit an der  Tagesordnung:

Ein Themenabend zur Menschenrechtslage in Kolumbien

Rund 60 Interessierte kamen am 9. Juni 2009 ins Erlanger Pacelli-Haus, um den Themenabend zur Menschenrechtslage in Lateinamerika zu besuchen. Hierzu hatten wir in Zusammenarbeit mit der Katholischen Hochschulgemeinde (KHG) eingeladen.

Nach einem gemeinsamen Abendessen stellten wir zunächst die Menschenrechtsarbeit von Amnesty International vor, insbesondere die Aktivitäten und Möglichkeiten vor Ort. Im Anschluss berichteten drei Gruppenmitglieder über Menschenrechtsverletzungen in Lateinamerika. Zu Anfang erhielten die Besucher eine allgemeine Einführung in die Thematik, worauf eine intensive Auseinandersetzung mit dem bewaffneten Konflikt und der Menschenrechtslage in Kolumbien folgte. Es wurde auf massive Menschenrechtsverletzungen der Konfliktparteien an der Zivilbevölkerung wie extralegale Hinrichtungen, Straflosigkeit und Folter hingewiesen sowie anhand von Einzelfällen die schwierige Lage von Menschenrechtsverteidigern veranschaulicht. Zum Abschluss stellten wir die kolumbianische Friedensgemeinde San José de Apartadó vor, die seit vielen Jahren friedlichen Widerstand gegen die bewaffneten Konfliktparteien leistet und deshalb schon zahlreiche Opfer beklagen musste.

Besonders erfreulich war die rege Diskussion im Anschluss an die Themenvorstellung. Neben Fragen und kritischen Anmerkungen zur Menschenrechtsarbeit in Kolumbien, bereicherten die Erfahrungen einer Kolumbianerin den Abend.

Wir freuen uns über einen gelungenen Abend, bedanken uns für die gute Zusammenarbeit mit der KHG sowie bei allen Besuchern für die vielen geleisteten Unterschriften!

KHGSS09_1 KHGSS09_2 KHGSS09_3