Informationsstände am 28.04.2009 vor der Stadtmensa und am 04.05.2009 vor der Südmensa

Wie jedes Semester haben wir auch dieses Jahr Informationsstände aufgebaut um die Erlanger Studierenden und Beschäftigten auf Menschenrechtsprobleme aufmerksam zu machen. Anders als in den Jahren davor haben wir uns aber nicht nur vor der Stadtmensa am Langemarckplatz, sondern auch an der Südmensa am roten Platz präsentiert.

Da die beiden Termine um den Tag der Arbeiter am 1. Mai gestreut waren, haben wir uns thematisch für verfolgte und bedrohte kolumbianische Gewerkschafter eingesetzt. Kolumbien ist für Gewerkschafter eines der gefährlichsten Länder der Erde. In den letzten 18 Jahren wurden nach Angaben der „Kolumbianischen Schule für Gewerkschafter“ mehr als 2284 Gewerkschafter ermordet. An den Mensaständen haben wir Informationsmaterial verteilt sowie Unterschriften für eine Petition gesammelt. Die Petition soll den drei Mitgliedern Javier Correa, José Domingo Florez und Luís Eduardo García der Gewerkschaft SINALTRAINAL die Ausübung ihrer Gewerkschaftsarbeit ohne Morddrohungen ermöglichen. Zudem wird ein Ende der Straflosigkeit für die hinter den Drohungen stehenden Gruppierungen gefordert. Traurige Berühmtheit erlangt die kolumbianische Gewerkschaft SINALTRAINAL immer wieder mit meist gewaltsam verhinderten Versuchen, Arbeiterrechte in Ablegern von multinationalen Konzernen (z.B. Coca-Cola) durchzusetzen.

Um etwas mehr Aufmerksamkeit auf dieses Thema zu lenken, haben wir bei den Mensaständen kostenlose Lose verteilt, auf denen die Verlierer unter anderem authentische Morddrohungen lesen konnten, wie sie z.B. die in der Petition erwähnten kolumbianischen Gewerkschafter erhalten haben.

Die Mensastände waren ein voller Erfolg: Insgesamt konnten wir 139 Unterschriften sammeln (64 an der Stadtmensa und 75 an der Südmensa)! Vielen Dank an alle, die sich bei uns informiert und engagiert haben!

Informationsstände am 28.04.2009 vor der Stadtmensa und am 04.05.2009 vor der Südmensa Informationsstände am 28.04.2009 vor der Stadtmensa und am 04.05.2009 vor der Südmensa Informationsstände am 28.04.2009 vor der Stadtmensa und am 04.05.2009 vor der Südmensa