Infostand zum Thema Kindersoldaten und Red Hand Day

Unsere letzte große Aktion vor Weihnachten war ein Infostand am 13.12.2007 zum Thema Kindersoldaten an der philosophischen Fakultät. Wir beteiligten uns an der Kampagne Red Hand Day, deren Ziel es ist, eine Million roter Handabdrücke zu sammeln, um damit gegen den Missbrauch von Kindern in Kriegen zu protestieren. Diese „Unterschriften“ werden im Februar 2009 der UN übergeben. 101 Erlanger Studenten sind unserem Aufruf gefolgt und haben mit ihren Händen ein Zeichen gesetzt.

Wir haben das Thema Kindersoldaten deswegen gewählt, weil es für diese ca. 300.000 Kinder kein Weihnachten geben wird. Sie werden wie im restlichen Jahr geschlagen und sexuell misshandelt, werden weiterhin keine Liebe oder ein liebevolles Wort hören und müssen auch an Weihnachten ganz vorne an der Front kämpfen. Da wir niemandem die Weihnachtsstimmung verderben wollten, haben wir gleichzeitig Glühwein und Kinderpunsch ausgeschenkt, aber es war uns einfach wichtig, auch eine andere Seite von Weihnachten zu zeigen.