Feiern für Menschenrechte am 26.10.2007

Bei „Feiern für Menschenrechte“ am 26.10.2007 ging es darum, die Erfolge, die amnesty seit Jahren kontinuierlich erzielt, herauszustellen. Auch die Hochschulgruppe bekam das schon unmittelbar zu spüren: Bei den ersten Mensaständen im Sommersemester 2007 wurden Unterschriften für sechs iranische Gefangene gesammelt – mittlerweile sind fünf davon wieder freigekommen. Im Rahmen der Weißrusslandaktion „faces for amnesty“ wurden deutschlandweit fast 2000 Fotos gesammelt, 135 davon sind aus Erlangen. Außerdem ging es darum, Zahlen wie 330 Eilaktionen und 121 weitere Kampagnen und Aktionsprojekte im letzten Jahr publik zu machen.

Die Feier fand am 26.10 in lockerer Atmosphäre im Sprat statt: Es gab reichlich Getränke, Essen und Musik sowie Informationsmaterial über Studenten bei amnesty im Allgemeinen und über unsere Gruppe im Speziellen. In zahlreichen Gesprächen wurden interessierte Gäste in die vielfältige Arbeit von amnesty eingeführt. Zwar konnten die erhofften Gästezahlen nicht erreicht werden, jedoch fühlten sich alle Anwesenden wohl, so dass die ganze Nacht eine gute Stimmung und die Feier somit wirklich gelungen war.